Neuigkeiten
08.02.2017, 18:56 Uhr | Fraktionsgeschäftsstelle
Plant Remscheid eine Bewerbung für den EU-Sonderfonds zu Innovativen Maßnahmen der Stadtentwicklung?
Anfrage zur Sitzung des Haupt-, Finanz- und Beteiligungsausschusses am 02. März 2017:  

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

die CDU-Fraktion bittet Sie darum, folgende Anfrage in die Tagesordnung der oben genannten Sitzung aufzunehmen und mündlich zu beantworten:

1.     Plant die Stadt Remscheid eine Bewerbung für den EU-Sonderfonds zu Innovativen Maßnahmen der Stadtentwicklung (Urban Innovative Actions)?

2.     Wenn ja: Welchen der drei genannten Themenschwerpunkte hat die Stadt Remscheid gewählt („Kreislaufwirtschaft“, „Städtische Mobilität“, „Integration von Migranten und Flüchtlingen“)?

3.     Wenn nein: Warum verzichtet die Stadt auf eine Bewerbung um Mittel aus dem EU-Sonderfonds?





Begründung:

Städte können sich bis zum 14. April 2017 mit innovativen und integrierten Maßnahmen in den drei oben genannten Themenschwerpunkten bewerben. Inzwischen wurde der zweite Aufruft des EU-Sonderfonds veröffentlicht http://www.uia-initiative.eu/en/call-proposals. Das jeweilige Projektvolumen kann bis zu fünf Millionen Euro umfassen. Die Mittelausstattung für den zweiten Aufruf beträgt insgesamt 50 Millionen Euro.

  

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Jens Nettekoven                                         Tanja Kreimendahl

CDU-Fraktionsvorsitzender                       Stv. CDU-Fraktionsvorsitzende

 

 

Mathias Heidtmann

Stv. Fraktionsvorsitzender

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Jens Nettekoven Angela Merkel bei Facebook Jens Nettekoven bei Facebook
© CDU Kreisverband Remscheid  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.12 sec. | 54344 Besucher