Presse
19.06.2017
Pressemitteilung der CDU-Fraktion
„Bei der Lektüre der Mitteilungsvorlage der Verwaltung zu unserer Anfrage zum Ballfangnetz am Jahnplatz habe ich mich gefragt: Handelt es sich hier wirklich um eine ernsthafte Mitteilung der Stadtverwaltung oder eher um das Skript für eine Groteske, die von der Lüttringhauser Heimatbühne gespielt werden soll? Wäre der ganze Vorgang für die betroffenen Anwohner nicht mit so viel Ärger und Unannehmlichkeiten verbunden, so könnte man schallend lachen über Hinweise wie diese, dass der Platzwart in Zukunft ein besonderes Auge darauf haben sollte, dass die Spieler auf dem Jahnplatz beim Torwarttraining den Ball flach halten sollen. In unschöner Art und Weise wird hier die Verantwortung nach unten delegiert. Wenn künftig ein Ball übers Netz fliegt, dann hat der Platzwart Schuld. Nein, diese Mitteilungsvorlage ist völlig inakzeptabel“, sagt der CDU-Sprecher in der BV 4 Wolfgang Klubertz.
weiter

17.06.2017
Pressemitteilung CDU Kreisverband Remscheid

„Die CDU Remscheid trauert um Helmut Kohl. Als Kanzler der deutschen Einheit, Motor der europäischen Einigung und als prägende politische Figur, die die Geschicke unseres Vaterlandes in den Jahren 1982 bis 1998 maßgeblich bestimmt hat, hat der Verstorbene Großes geleistet. Helmut Kohl hat sich um Europa, um unser Land und um seine Partei, die Christlich Demokratische Union, in hervorragender Art und Weise verdient gemacht.“ Mit diesen Worten reagiert der Remscheider Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete für Remscheid und Radevormwald, Jens Nettekoven, auf die Nachricht vom Tod des früheren Bundeskanzlers.

„Die Nachricht vom Tod Helmut Kohls hat mich in unserer CDU-Geschäftsstelle ereilt.
weiter

16.06.2017
Pressemitteilung der CDU-Fraktion

„Es ist ein Armutszeugnis, dass sich der größte deutsche Islamverband Ditib nicht an dem Friedensmarsch von Muslimen gegen islamistischen Terror beteiligen will. Dass Ditib den Organisatoren der Kölner Demo mit dem sprechenden Titel ‚Nicht mit uns‘ eine Absage erteilt und ihnen Effekthascherei vorwirft, macht mich nach den jüngsten islamistischen Terroranschlägen in Manchester und London sehr betroffen. Wenn Ditib davon spricht, dass solche Demonstrationen die Muslime stigmatisierten, dann zeigt dieser Islamverband ganz deutlich, dass er nicht in der Mitte unserer Gesellschaft angekommen ist und augenscheinlich Täter und Opfer verwechselt. Es geht ja eben nicht darum, alle Muslime unter Generalverdacht zu stellen. Es geht darum, dass Muslime ein sichtbares Zeichen gegen den Terror zeigen, der in den letzten Jahren eben in großer Zahl von islamistischen Fanatikern ausgeübt wurde – übrigens wahllos gegenüber Christen, Muslimen, Andersgläubigen und Atheisten“, sagt der CDU-Fraktionsvorsitzende Jens Nettekoven.

weiter

14.06.2017
Pressemiteilung der CDU-Fraktion
Heute ist es auf der Kreuzbergstraße / Ecke Tannenbergstraße zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Beim Linksabbiegen von der Kreuzbergstraße in die Tannenbergstraße stießen zwei Fahrzeuge zusammen. Ein großer Teil der neuen Mitte in Lüttringhausen war anschließend gesperrt. http://www.luettringhauser.de/322/Blaulicht.html.

„Es ist bedauerlich, dass so etwas passiert ist“, sagt der CDU-Fraktionsvorsitzende Jens Nettekoven. „Leider hat unsere Fraktion mit ihrer Anfrage zur Sitzung der Bezirksvertretung 4 / Lüttringhausen vom 15.02.2017 Recht behalten.
weiter

08.06.2017
Pressemitteilung des CDU Kreisverbandes Remscheid

„Die Ergebnisse der vierten Verhandlungsrunde zwischen CDU und FDP in NRW zeigen: Den klaren Worten aus dem Wahlkampf und aus unserem Parteiprogramm folgen nun Taten! Bei den Themen Schule und Bildung müssen die Weichen in unserem Land völlig neu gestellt werden. In unserem starken Bundesland muss sozialer Aufstieg durch gute Bildung wieder möglich sein. Dies ist auch gerechter als die Umverteilungspolitik von Rot-Grün“, sagt der CDU-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Jens Nettekoven.

„Zum Schuljahr 2019/20 wird in NRW prinzipiell wieder G9 eingeführt. Das ist eine richtige Entscheidung. Gute Politik zeigt sich auch darin, dass sie kritik- und lernfähig ist. Anders als unter Frau Löhrmann wird der Elternwille nun endlich ernst genommen. Wir erhalten Wahlfreiheit vor Ort, weil an den Schulen weiterhin die Möglichkeit besteht, ein echtes G8 weiterzuführen“, so der CDU-Politiker.

weiter

07.06.2017
Pressemitteilung der CDU-Fraktion
„Am 15. März 2017 wurde bei einer Sitzung des Schulausschusses seitens der CDU- Fraktion eine intensivere Reinigung unserer Schulen in Remscheid angestoßen. Ausnahmslos sprachen sich alle Fraktionen für ein solches Unterfangen aus. Rückenwind erhielten wir noch während der Sitzung von Schulleitern und anwesenden Lehrkräften. Aus diesem Grund wurde dem Schulausschuss eine Vorlage zu diesem Thema bis zur nächsten Sitzung zugesagt“, sagt der schulpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Alexander Schmidt.
weiter

06.06.2017
Pressemitteilung der CDU-Fraktion

Roland Gedig, Mitglied der CDU-Fraktion in der BV 1 und Kreisvorsitzender der KPV Remscheid, wurde von Bürgern darauf hingewiesen, dass in der Innenstadt Aufkleber mit der Aufschrift „Deutschland, du mieses Stück Scheiße“ zu finden sind.

Gemeinsam mit der CDU-Sprecherin in der BV 1, Rosemarie Stippekohl, richtet er daher eine Anfrage an die Verwaltung zur Sitzung der BV 1 am 13. Juni 2017. Erfragt werden soll, ob der Stadt dies bekannt ist, was sie dagegen unternimmt bzw. ob bereits Erkenntnisse darüber vorliegen, wer hinter diesen Parolen steckt.

weiter

02.06.2017
Pressemitteilung der CDU Remscheid
Der CDU-Kreisverband Remscheid besucht am Samstag, den 10. Juni 2017 in der Zeit von 15 bis 16.30 Uhr den Kanzlerbungalow in Bonn (Adenauerallee 139, 53113 Bonn). Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen beschränkt. Die An- und Abreise erfolgt privat per Auto oder Bahn / Bus. Wer sich für eine Teilnahme interessiert, kann sich noch kurzfristig unter info@cdu-remscheid.de schriftlich anmelden. Die Teilnahme steht nicht nur CDU-Mitgliedern, sondern allen interessierten Bürgern offen.
weiter

02.06.2017
Pressemitteilung der CDU-Fraktion

Die Forderung der Jungen Union Remscheid für ein digitaleres Remscheid findet  sehr positive Resonanz bei CDU-Ratsmitglied Ralf Wieber.

„Es freut mich, dass sich die Junge Union dieses wichtigen Themas angenommen hat. Auch ich bin der Meinung, dass in der Remscheider Innenstadt das Angebot für freies Wlan weiter ausgebaut werden sollte. Entsprechende Gespräche zu führen ist nur vernünftig. Ich wünsche der Jungen Union viel Erfolg und Beharrlichkeit bei ihrem neuen Projekt“, sagt das CDU-Ratsmitglied Ralf Wieber.

weiter

01.06.2017
Pressemitteilung des CDU-Kreisverbandes Remscheid
„Als CDU-Kreisvorsitzender und Landtagsabgeordneter für Remscheid und Radevormwald begrüße ich den heute beschlossenen Bund-Länder-Finanzpakt. Unser Bundesland wird durch die Reform ab dem Jahr 2020 mit rund 1,5 Milliarden Euro pro Jahr zusätzlich entlastet. In den Medien war spekuliert worden, dass die Einigung aufgrund der Niederlage der SPD bei der Landtagswahl in NRW doch noch auf den letzten Metern platzen könnte. Es ist gut, dass dies nicht passiert ist. Denn NRW profitiert in besonderem Maße von der Neuordnung der Finanzbeziehungen“, sagt der CDU-Kreisvorsitzende Jens Nettekoven.
weiter

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Jens Nettekoven Angela Merkel bei Facebook Jens Nettekoven bei Facebook
© CDU Kreisverband Remscheid  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.16 sec. | 12343 Besucher